IMPRÄGNIERUNG

Naturstein Imprägnierung für den Schutz auf lange Sicht
Naturstein Imprägnierung vom Fachmann

Was bedeutet Naturstein Imprägnierung

Bei allem was uns wertvoll ist, haben wir die Achtsamkeit es zu schützten. Genau das übernimmt die Naturstein Imprägnierung für uns. Das erste Mal sollte diese nach der Verlegung oder Montage des Naturstein erfolgen. Wie genau der Vorgang abläuft, beschreiben wir weiter unten. Aber auch nach der Reinigung oder der Sanierung, sollte die Imprägnierung wieder erfolgen. Auf dem Markt gibt es viele Arten der Imprägnierung, was davon abhängt welcher Stein geschützt werden muss. Inhalte wie Wachs, Öl oder die beliebten Nano Produkte, sollten nur nach fachlicher Beratung eingesetzt werden. Denn Granit Fliesen werden anders geschützt als Schiefer.

Naturstein Versiegeln in der Dusche?

Eher nein. Die Versieglung bildet eine Schicht auf dem Naturstein. Das bedeutet das der Stein darunter abgeschirmt ist. Das hört sich jetzt erstmal nicht so schlecht an. Das Problem ist aber, das die Versiegelung mit der Zeit unschöne Flecken sogenannte Laufstraßen aufweist. Eine Imprägnierung wischt sich zwar schneller heraus durch Shampoo und Duschzeug, ist aber in jedem Fall die bessere Wahl.

Naturstein Imprägnierung Farbvertiefend?

Grundsätzlich bildet die Imprägnierung keine Schicht, sie füllt die offenen Poren. Diese ist immer da wichtig wo die Beanspruchung besonders hoch ist. Eine farbvertiefendes  Produkt, intensiviert die Farbe und lässt diesen nass aussehen. Bei rauer Oberfläche wie beispielsweise geflammt ist der Stein heller. Im äußeren Bereich muss es aber eine geeignete Oberfläche, aufgrund der Sicherheit sein. Somit ist hier eine Naturstein Imprägnierung mit Farbvertiefer genau das richtige. Optik, Haptik und Schutz im Einklang.